Dr. Reinhard Herold

geboren1955
Studium
Psychologie, Diplom
Universität Frankfurt
Weiterbildung
Gruppenanalyse, Altaussee
Psychoanalytische Ausbildung an der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Stuttgart/Tübingen, Institut der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung
Qualifikationen
Psychoanalytiker, Mitglied der 
Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV)
International Psychoanalytical Association (IPA)
Psychologischer Psychotherapeut
Fachkunde: analytische Psychotherapie und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie für Erwachsene
Promotion zum Dr. rer. soc.
Universität Tübingen
1982 -198­5Psychiatrisches Landeskrankenhaus Köppern
1985 - 1990Beratungszentrum Kronprinzstrasse, Stuttgart
seit 1988niedergelassen in eigener psychotherapeutischer Praxis
1991 - 2003

Wissenschaftlicher Angestellter an der Abt. für Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik, Universitätsklinik Tübingen
1993Herold, R.: Wissenschaft oder Berufspolitik? Zur Diskussion über hochfrequente Behandlungen im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung. Forum der Psychoanalyse, 9(1): 62-71
1994
Herold, R.: Transsexualität. Die Phantasie eines Geschlechtswechsels. In: Claudia Frank (Hg.). Wege zur Deutung: Verstehensprozesse in der Psychoanalyse. Opladen, Westdeutscher Verlag: 1. Aufl., 218 S. ISBN/ISSN: 3-531-12608-3
1995
Herold, R.: Übertragung und Widerstand: Rekonstruktion und Evaluation einer Methode zur Untersuchung von Übertragungswiderständen in psychoanalytischen Therapien. Ulm, Ulmer Textbank: 351 S. ISBN/ISSN: 3-926002-09-3
1995Herold, R.: "Utopische" und "tatsächliche" Kosten analytischer Psychotherapie in der kassenärztlichen Versorgung. Zeitschrift für psychoanalytische Theorie und Praxis, 10(4): 462-480
1998Herold, R.: Eine Partitur der Übertragung. BIP – Beziehungserleben in Psychoanalysen. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie
1998Krackhardt, T., Herold, R.: Lebensqualität bei Kallusdistraktion. Jahrestagung der Unfallchirurgen, Berlin
1999
Herold, R., Weiss, H.: Übertragung (-sneurose, -spsychose, -swiderstand). Handbuch psychoanalytischer Grundbegriffe, Hrsg. v. Wolfgang Mertens u. Bruno Waldvogel, Kohlhammer, 4. Aufl. 2014
1999
„Ich bin doch krank und nicht verrückt." Moderne Leiden. Das verleugnete und unbewusste Subjekt in der Medizin. Herausgeber: Reinhard Herold, Jürgen Keim, Hartmuth König, Christoph Walker. ISBN: 978-3-89308-273-5